936_gr_fenberg.jpeg hochgeladen bei

Infoportal-Niederbayern mit 1. Mai-Mobi-Video für Demo in Plauen

19.04.14 (Niederbayern)

Auch die Aktivisten der Medienabteilung vom Infoporta-Niederbayern haben ein eigenes Mobilisierungsvideo zur nationalrevolutionären Arbeiterdemo am 1. Mai im sächsischen Plauen erstellt, das wir euch nicht vorenthalten wollen.

Wir sehen uns gemeinsam auf der Straße am 1. Mai:
Treffpunkt: Oberer Bahnhof in Plauen/Sachsen ab 12 Uhr!

Aufruf: „Ewig lebt der Toten Tatenruhm!“ – 12. Gedenkwache für Reinhold Elstner

19.04.14 (München)

Am 25. April 1995, kurz nach 20 Uhr, verbrannte sich der 75jährige Diplom-Ingenieur und Ostfrontkämpfer Reinhold Elstner vor der Münchner Feldherrenhalle.

Er hinterließ einen Brief in dem er schrieb:

„Deutsches Volk … wache endlich auf! Fünfzig Jahre unendlicher Verleumdung und Verteufelung eines ganzen Volkes sind genug. Fünfzig Jahre ungeheuerlicher Beleidigung deutscher Soldaten sind genug. [...] Mit meinen 75 Jahren kann ich nicht mehr viel tun, aber doch so viel, daß ich mit meinem Flammentode als Fanal ein sichtbares Zeichen der Besinnung setzen will. Und wenn auch nur ein Deutscher zur Besinnung kommt und den Weg zur Wahrheit findet, dann war mein Opfer nicht vergebens.“

Sein Opfer war nicht vergebens….

Die 12. Gedenkwache für Reinhold Elstner findet statt am
Freitag, den 25. April 2014, 20 bis 21 Uhr, München, Max-Joseph-Platz (vor der Staatsoper).

Kroatischer Nationalsänger „Thompson“ in Essen

19.04.14 (Allgemein)

Nicht nur die heimattreuen Klänge des deutschen Rechtsrocks, von „Stahlgewitter“ bis zur „Lunikoff-Verschwörung“, sorgen regelmäßig bei den linken Tugendwächtern der antideutschen Systempresse für erhebliche Schnappatmung. Nein, auch kommerziell erfolgreiche Bands, wie die Südtirol-Kombo „Freiwild“ werden permanent und ausdauernd mit wahren Haßtiraden der BRD-Qualitätsmedien überzogen und Konzertveranstalter zur Vertragsauflösung mit unliebsamen Musikern genötigt, wenn diese in einigen Liedern Patriotismus und Heimatliege nur anklingen lassen.

Weiterlesen »

Aktionstag: “Arbeitsplätze zuerst für Deutsche!” in Südbayern

18.04.14 (Niederbayern, Oberbayern)

Am Samstag, den 12. April 2014, konnten nationale Aktivisten aus Südbayern unzählige Landsleute auf die 1.Mai-Demonstration im sächsischen Plauen aufmerksam machen, die unter dem Motto: “Arbeitsplätze zuerst für Deutsche!” dort stattfinden soll. In zahlreichen Flugblattaktionen und mit zwei angemeldeten Kundgebungen wurde so für den volkstreuen Aufmarsch nahezu ganztägig im Süden des vermeintlichen Freistaates geworben und die Aufklärung über die inländerfeindlichen Machenschaften des Kapitals und seiner Vertreter konzentriert in verschiedene bayerische Städte getragen.

Weiterlesen »

Windpoken-Epidemie im Asylanten-Wohnheim

18.04.14 (Allgemein)

zigan-ghettoEkliges und skandalöses aus Brandenburg: Dort sind in einer Asylkaschemme, genauer im Wohnheim der Zentralen Ausländerbehörde (ZABH) in Eisenhüttenstadt, laut einer Meldung der regionalen Systempresse acht kulturfremde Flüchtlinge an Windpocken erkrankt. So berichtete Anfang April 2014 die „Märkische Oderzeitung“ (MOZ) davon, dass das Innenministerium mittlerweile sogar einen Aufnahmestopp für asylsuchende schwangere Frauen und für Familien mit Kindern für das Wohnheim aufgrund der Epidemie verhängte.

Weiterlesen »

Michael Winkler: Armerika

18.04.14 (Allgemein)

winklerArmerika ist ein Teil des Staates Usrael, der Achse des Bösen, das die Welt beherrscht. Armerika hat den Krieg zwar nicht erfunden, aber seit seiner Gründung – durch einen Krieg – beinahe ununterbrochen Krieg geführt. Wirklich erfunden haben die Armerikaner die Ferenghi, eine interstellare Rasse meist betrügerischer Händler, die eine Erwerbsregel haben, an die sich die Armerikaner strikt halten: Krieg ist gut fürs Geschäft. Krieg und die Ausplünderung der Besiegten ist das Geschäft, auf das sich die Armerikaner am besten verstehen. Ähnlichkeiten dieser Rasse mit den Juden laut nationalsozialistischen Texten sind bestimmt rein zufällig.

Weiterlesen »

“Mobi-Tour für die nationale 1.Mai-Demonstration in Plauen/Sachsen

17.04.14 (Bayreuth, Hof / Hofer Land, Nürnberger Umland, Schweinfurt/Hassberge, Würzburg/MSP)

Wie die letzten Jahre auch veranstalteten nationale Aktivisten an einem Wochenende mehrere Demonstrationen und Kundgebungen, die auf die bevorstehende 1.Mai-Demonstration des Nationalen Widerstandes hinwiesen. Bekanntlich geht es dieses Jahr am 1. Mai ins vogtländische Plauen nach Sachsen, wo Deutsche, die es auch noch sein wollen, ihre Wut und den gerechten Zorn über die kapitalistische Ausbeutung und die systemgewollten Volkstodbestrebungen auf die Straße tragen werden.

Weiterlesen »

Gegen Tierquäler in Wallersdorf

17.04.14 (Niederbayern)

magnetMomentan gastiert der Zirkus „Claus Brumbach“ im niederbayerischen Wallersdorf. Der laut Eigenwerbung “größte Familienzirkus Europas” stellt in seinem Programm, das über Ostern vom 12.04. bis 21.04.2014 gezeigt werden soll, unter anderem auch Kamele zur Schau. Grund genug für nationale Tierschützer am Tag vor der Premiere Flugblätter gegen Tierquälerei in Zirkusbetrieben zu verteilen.

Weiterlesen »

Franken vom „III. Weg“ zu Gast am Bodensee und in der Ostmark

17.04.14 (Unterfranken)

Aufmacher

Auf Einladung von Nationalisten aus der Ostmark machten sich Anfang April 2014 eine Handvoll fränkischer „III. Weg“-Aktivisten auf die Socken, um dem schönen Deutsch-Österreich einen kameradschaftlichen Natur- und Kulturbesuch abzustatten. Zunächst fuhr man in das beschauliche Bregenz am Bodensee, um sich dort gemeinsam mit den Ostmärkern zu treffen. Dann machte man sich auf in den Bregenzer Wald, wo ein ortsansässiger Kamerad seine Ferienwohnung dankenswerterweise kostenfrei zur Übernachtung zur Verfügung stellte.

Weiterlesen »

Bischof Williamson: Gesinnungsurteil in Nürnberg bestätigt

16.04.14 (Nürnberg/Fürth)

Nun bereits zum sechsten Mal beschäftigte der wackere Bischof Richard Williamson die rachsüchtige bundesdeutsche Justiz mit seinen hier als politisch unkorrekt empfundenen Aussagen. Die meinungsfeindliche Gesetzgebung der BRD machte es möglich, den kirchlichen Würdenträger aus Großbritannien hier in der Bundesrepublik vor den Kadi zu zerren und dem honorigen Ex-Pius-Bruder wegen des Gesinnungsparagrafen der „Volksverhetzung“ zu verurteilen.

Weiterlesen »

Koblenzer Satire (VIDEO)

16.04.14 (Allgemein)

freiheit_fuer_alle_nationalisten_1_Ein satirisches Kurzvideobei Vimeo nimmt den politischen Prozeß in Koblenz aufs Korn, wo gegen 20 Angeklagte wegen angeblicher Mitgliedschaft bzw. Unterstützung einer kriminellen Vereinigung vor dem Landgericht verhandelt wird.

Weiterlesen »